22.Mai — es wird blauer

Teile beschaffen ist sicher die Arbeit, die die meiste Zeit in Anspruch nimmt,
im Moment jedenfalls …

Also was eine Freude, das endlich das letzte 3-Wege-Kugel-Ventil angekommen ist.
Diesmal im Querschnitt 3/4-Zoll.
Dieses Stück wird ins Podest unter dem Wohntisch platziert und hilft von einem auf den anderen Frischwassertank umzuschalten. Deshalb ist das Podest auch genau der richtige Ort, denn wer hat schon Lust bei leerem Tank den Aufbau verlassen zu müssen.

Zusätzlich kann man die beiden elektrisch betätigten Magnetventile erkennen.
Die entscheiden welcher der beiden Frischwassertanks gefüllt werden soll.
Im besten Falle soll das später mal vollkommen automatisch erfolgen.
Da bin ich sehr gespannt wie das gehen soll …

Alle Wasserleitungen sind zusätzlich isoliert. Nicht weil im Wohnmobil ständig frostige Atmosphäre herrschen wird. Die Isolierung dient mehr als Abstandshalter zum Aufbauboden, denn wenn es draussen fürchterlich kalt wird, dann kommt die Heizung ohne Isolierung nicht mehr zwischen Wasserleitung und Boden. Bedeutet das die Leitung trotz Heizung doch noch einfrieren kann. Hab ich alles schon erlebt.
Da war es draussen rund -40°C, damals in Sibirien.

20190522_171414b_620

Ins Podest hat es auch schon die erste Batterie geschafft.
Lieferzeit schlappe 5 Monate.
Dafür handelt es sich hier aber auch um etwas ganz besonderes:
Lithium-Eisen-Sulfat. In der blauen Stahlbox stecken gebrauchsfreundliche 24V mit 240 Ah Power.
Gewicht rekordverdächtige 50 Kg. Das ist extrem wenig.
In der zweiten Ausbaustufe kann dahinter noch eine weitere blaue Box kommen.
Aber erst mal ausprobieren, wie sich dieses erste Power-Pack schlägt.