20.Juni 20 – Möbelbau, die vorletzte

Vier Wochen gehen am Inennausbau nicht spurlos vorüber,
der Möbelbau ist in die Zielgerade eingebogen.
Gerad noch die Fussbodenheizing gebogen, jetzt kommt der Boden noch hinein.
Polsterstoffe sind ausgewählt und in der Näh-Arbeit.

Die Tischplatte gibt es auch schon, sie wird aber noch geschont und hat in der Werkstatt ein sicheres Plätzchen.
Man kann den Durchstieg zum Bett erkennen. Die Rückenlehne ist leicht wegnehmbar, ein paar starken Magneten sei Dank.
Es fehlt noch Matraze und Froli, die werden das Bild noch kräftig verändern.

Hinter der Doppeltüre links verbirgt sich Batterie und allerlei Stromkisten, deshalb auch die gute Belüftung. Hier im Bild fehlt noch die Fussboden-Heizung.

Der Testlauf der Waschmaschine brachte eine kleine Überraschung.: so ganz ohne Wäsche ist sie superleise, nur ein ganz dezentes „wisch-Wasch“.
Frischwasserver- und Entsorgung funzen wunderbar.
Die Wäsche-Heizung zieht bis zu 2.000 Watt, der Wechselrichter schafft das noch ohne Kühlgebläse. Der Multiplus kann bis zu 5.000 Watt Dauerleistung.

Noch sieht die Verkabelung etwas chaotisch aus, aber das wird schon …

Die elektrische Anlage hat ihren Betrieb auch gut angegangen. Die Solarzellen werden auf 27,0V herunter geregelt, wenns der Batterie reicht.