Mit Kourough gehts aufwärts

1-090803-kourough Kourough, Zentrum des Pamirs, zumindest was Verwaltung und Handel betrifft. 25.000 Einwohner.
Und in Kourough wird gebaut, und zwar tüchtig. Die Agha Khan Stiftung hat 200 Millionen US Dollar springen lassen, und jetzt wird die grösste Universität weit und breit gebaut. Einschliesslich den Studentenwohnheimen.
2-090728-reinhard-und-ute Hier trennen sich auch wieder die Wege von Ute/Reinhard und mir.
Ich muss mein Fahrzeug-Permit verlängern lassen, und da wir am Samstag in die Stadt kommen, werde ich hier ein paar Tage bleiben. Emails gibts auch reichlich. Und etwas mehr Zeit auf dem Pamir hab ich auch.
3-090802-waesche1 Wäsche waschen ist auch noch angesagt.
Dazu fahr ich vor ein Homestay den Hügel rauf. Da steh ich ruhig und ungestört, und bekocht werde ich auch noch. Abendessen oder Frühstück, der Preis ist hier der gleiche, rund 1,30 Euro.
Sogar mit einem richtigen Eieromlett mit Zwiebeln und Tomaten, huiui.
4-090803-homestay-omlett1
5-090803-gruppe-aussen Den Abend treffe ich dann beim Essen fünf weitere Deutsche, alle auf der Reise durch den Pamir und durch die Welt. Jenny und Markus haben sich zwei Monate genommen. Die Wohnung in London vorher schon aufgelöst, und die neue in Genf noch nicht gesucht.

Die anderen beide haben zwei Jahre Zeit. Einmal rund. Wenns besonders schön war, dann fliegen sie auch nochmal ein zweites mal hin. Zimbabwe steht gerade dazu in der Diskussion.

6-090803-homestay-familie Der Abschied von der Herbergsfamilie fällt schwer,
die fünf hatten sich richtig heimisch hier eingerichtet.
Dieses Homestay gehört zum Projekt der MSDSP. Damit werden besonders die alleinstehenden Frauen gefördert, die sich mit einem Herbergsbetrieb eine finanzielle Existenz aufbauen möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.