Danke Bernd

Hab ich schon mal geschrieben, dass das mein erstes grösseres Wohnmobil ist? Naja, was soll ich schreiben…., es IST es !

Klar hab ich mich auf Katastrophen eingestellt, bin ich vorbereitet auf des Menschen Fehlbarkeit, und die des Günthers im Besonderen. Aber das dann ausgerechnet der Polstermacher mich von unten nach oben mit seinen Blicken studiert, und dann lakonisch meint „Da baumeln selbst Sie ewig mit den Füssen…“, das hat mich dann doch von der Sitzbank gehauen.

Anders wäre ich da wahrscheinlich auch kaum noch runtergekommen, denn ich hatte sie schlicht und erheblich viel zu hoch geplant: Sitzhöhe = 68cm. Das wäre dann wohl mehr eine Bar-Bank geworden.

Schnell zum Schreiner: kein Problem, die Platten kürzen wir.

Aber dann der Kanossagang zur Fa. Amalric in Sinzig. Bernd Grieshaber lacht, ein klein’s bisschen Spott liegt in seinen Zügen, aber schon schmunzelt er…, denn der Frischwassertank ist eigentlich schon längst fertig und jetzt entscheidende 10cm zu hoch. Deckplatte abschneiden, 10cm Material raussägen, Deckel wieder draufschweissen, Nähte verschweissen und abhobeln. Bernd hats gerichtet, und ich hab wieder den Boden unter den Füssen zurückgewonnen. Auweija, das war knapp.

Knapp war dann auch noch der Abwassertank, die Anschlüsse wollten einfach nicht unter den Fussboden passen, und Leitungen über die Teakholzbretter verlegen…?

Auch kein Problem für Bernd: absägen, kleinen Winkel schweissen und das ganze dann stumpf wieder mit dem Tank verschweissen. Hält garantiert, und die Rohre bleiben jetzt unter dem Teppich.

Dann noch die neusten Infos aus der Szene, denn eins ist nicht erst beim vierten Besuch in Sinzig klar: bei Bernd laufen alle Fäden zusammen, immer Online kennt er sich aus wer gerad mit wem, gegen wen und wieso überhaupt.
Keine Frage, ich komm wieder, und ein Grund wird mir auch schon einfallen und vorfallen…..
Danke Bernd!!…,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.