17.Juli–Verkauft

110719-liege-bahnhof Nu is er wech !

Tatort Lüttich,
oder wie die Franzosen es besser verstehen: Liege-Belgien.
Der besondere Bahnhof für den TGV war Hintergrund für dieses konspirative Treffen.

110719-liege_a_sm Andre kam mit seinem Sohn.
Und nachdem wir einige Emails hin und her geschickt hatten war es dann soweit.
Der Gelbe geht in neue Hände.
In die Bretagne, und im September schon über Marokko nach Ouagadougu.
Afrika wird für den Gelben Neuland sein, aber dafür ist er ja ins Rollen gekommen, um neues zu entdecken.
110625-kissingen-m-gelb Übrigens…, es begann genau hier.
Beim Allrad-Treffen in Kissingen.
Neben vielen bekannten Interessenten und Neuen hatte Andre mein kleines Schild auf dem Camp-Terrain entdeckt und mich gleich angesprochen.
Die Offerte im Internet in den letzten vier Monate hatte er als Franzose nie gesehen.

15.Juli — PlakettenZauber

Es ist vollbracht.

ohne jeden Mangel…,

die TÜV-Prüfung.

(Blinkerlämpchen hab ich noch selbst getauscht,)

bis auf einen Mangel,

denn diese Plakette ist falsch…
(06.2012).

110715-tuev-2012
Da musste der Herr Tüv dann eben nochmal ran,

mit ner neuen Plakette, mit einem neuen TÜV Bericht,

denn mein Gelber hat ZWEI Jahre Zeit bis er wieder vorgeführt werden muss.

So ist das mit den jungen Spunden,(Erstzulassung 2007)

und den Halbgewichten
(WoMo bis 7,5 to)

neueste Plakette
ohne Aufpreis…
(06.2013 !)

110715-tuev-mann_sm
Aber ….
(lange Gedankenpause…)
es tut sich was….

und zwar nächsten Dienstag…

dann könnte die Welt gaaaanz anders aussehen,
zumindest meine……
ich werde berichten,
und zwar genau hier….

Vom Dienstag…
und vom Freitag !!!!!!!!

110715-tuev-2013

20.Mai — Vorstellung

110521-mrkct-achim-krumm Mr. „KCT“, Achim Krumm, hatte gerufen, und viele waren gekommen.

Nach Rosenfeld, zu meinem Diavotrag über „Pamir & Co.“.

Dank kleiner Häppchen,
den Hopfenspezialitäten der Gegend,
und natürlich den aufregenden Bildern wurd’s ein bewegter Abend.

Nach Vortragsschluss gings dann sogar noch in lockerer Gesprächsrunde in die Verlängerung…
übers ‚allein Reisen‘, über Temperaturen tiefer 35°, und über die Reisewelt….

110521-mrkct-aussen Wer es noch nicht weiss,
dank KCT-Fenstern, derer ich sechs Stück im Gelben vorweisen kann,
wurde mir unterwegs weder besonders kalt, noch mehr als warm.
Und über 5.000 Meter halten sie auch locker in dünner Luft aus.
Aber was schreib ich, die meisten hier wissen es eh…..
110526-eiger_eismeer Wenn ich mich schon soweit südlich vorgewagt habe,
dann fahr ich auch gleich weiter in die Schweiz.

Einen Abstecher ins Kiental, nach Grindelwald
und dann zu Jungfrau, Eiger und Mönch.

Der Gelbe konnte unten bleiben, denn hier führt die Eisenbahn geradewegs in den Tiefschnee auf 3.500 Metern. Schon seit fast 100 Jahren (1912)…,
die Eisenbahn, nicht der Tiefschnee, der ist frisch.

05.Mai — Bewogen zu Wiegen

Seit wenigen Wochen wecke ich das Interesse der Mobilen Gemeinde.
Ich meine die mit viel ganz viel Frei-Zeit.

Die Anfragen kommen aus ganz Mitteleuropa, wobei ich anmerken muss, dass die SüdMenschen offenbar mehr Freude am Globieren haben, als der Norden.

110503-waage-t
Anreise von 1.000 Kilometern zur Vorbesichtigung hatten wir auch schon
und eben öfters diese eine Frage….

Wie schwer ist er denn nun ?

Eingetragen sind 6.600Kg Leergewicht,
aber was hat er nun wirklich,
so zum Losfahren ab der Haustüre.

Kein grosses Problem, hab ich halt mal den ganzen Krempel, der sich so in 4 Jahren angesammelt hat, ausgeladen:

110503-waageschild-oben
-Riesenwerkzeug,
-zweites Reserverad (braucht kein Mensch in Europa…)
-Sammelhaushalt (hab zwei Zitruspressen gefunden, keine einzige gebraucht…),
-Klamotten die ich garnicht mehr sehen wollte….
-Vorräte die liegen geblieben sind… (weil ich die Aufschriften nicht lesen kann…)
usw… usw…

hat ein paar Tage gedauert,
kann Mann ja gleich auch sauber machen, alles….
und jetzt steht es fest:

7.230 Kg,
also 7.310Kg mit Fahrer. auf kleiner Tour.

Hat ich mir auch gedacht,
und zwar genau SO !

110503-wiegeschein_kringelt

04.Mai — Aussichten

Ich hab mal wieder das Zeichenbrett rausgeholt.
(Klingt toll, ist natürlich voll-elektrisch).

Denn eingefleischte Leser …
(gibt es aus-gefleischte..?  ich frag ja nur mal…, kann sich ein solcher mal bitte melden…)

… wissen es schon längst,
da steht eine neue Idee im Raum…..

Und wer hier schon mehr rumgestöbert hat, der weiss:

SO fängt es immer AN !

Und SO fängt es diesmal an….

ganzneufreigestellt_6201

Soviel sei noch für die ganz Eifrigen verraten….
VW und der mit dem Stern kommen nicht in Frage, alles zu klein.
Und diese Farbe ????
Das geht ja garnicht !!!

22.April.–Über den Gartenzaun

110422-reusenfischer Gut, die grosse Reise steht in 2011 nicht an,
aber wer sagt denn, dass es hierzulande nichts zu entdecken gibt?
Niemand.

Zu Ostern lockt bestes Wetter und das passt doch sehr gut zum Meer.
Kurs Westen, durch Belgien an die französische Kanalküste. Wenn hier die Sonne knallt braucht kein Mensch nach Mallorca.

Kilometerlange Sandstrände, und Sonnenuntergänge die zu Wasser gehen. Das sucht man im Osten komplett vergeblich.
Logo, bei DER Lage.

110424-trocken-gefallen Die grossen Gezeitenunterschiede vertreiben schonmal schnell die Grundlage der Schiffe,

aber die Gendarmerie vertreibt nicht so die wilden Camper,
trotz Verbotsschilder.

Kein Wunder,
ist ja auch Vorsaison,
und die CamperLage entspannt.

110419-bergeus-mann-vor-rathaus Na da soll man einer sagen,
dass wir uns nicht für die Franzosen interessieren.

Sogar für deren Minderheiten.

Seit dem Kinofilm „Bienvenue chez les Ch’tis“ (Willkommen bei den Sch’tis) pflegen wir Rheinländern sogar den Respekt gegenüber den Nordfranzosen,
sind sie doch die Bayern der Franzosen….

Und der Ort Bergues diente als sehr typische Location fürs Filmteam.

31.März–Ankündigung / Premiere

Es ist soweit.

Ort und Datum der Premiere stehen fest:
Ich werde die erste Präsentation meines Dia AV-Vortrags „Mongolei im Winter“

auf dem „2.Fernwehtreffen in Weeze“ auf die Bühne bringen.
Termin:  Samstag, der 16.April 2011

Bringt Stühle und feuchte Tücher mit, seid gewappnet für die Abenteuer eines einzelnen Herren, unterwegs ohne Spur und (Hinweis-) Schild, in den weissen Weiten der mongolischen Steppe.

weisse-steppe

gebetsmuhle

Zeit für Veränderung

Nach sehr spannenden Reisen verkaufe ich den Gelben. Die Gründe liegen vollkommen im ausser-gelben Bereich, will sagen: der Gelbe hat sich bestens bewährt.

Viele Geschichten und Details sind hier nachzulesen.
Erstzulassung Juni 2007, Laufleistung ca 100.000Km.
Zulassung bis 7,5to, Leergewicht eingetragen 6.660Kg, Umweltplakette gelb, usw…

Nachtrag: Der Gelbe ist verkauft und von nun an unter französischem Kennzeichen unterwegs.
Die erste Reise wird ihn nach Ouagadougou führen. Passt wunderbar,
denn da war er noch  nicht 🙂

x-02-2_600

x-12-3_600

19.Febr.–Public Viewing

100219-publicviewing_15 Die Herren Vorstände hatten gerufen,
und wirklich sehr viele sind gekommen….,

zum „Public Viewing“ des Mücke –> Lhasa Films.

So viele, dass schon vor Filmbeginn die acht Kisten Bier „vergriffen“ waren.

Kein Problem, wie sind ja auf dem Dorf, da sind mal schnell 10 weitere aufgetrieben.

100219-publicviewing_13 Trotz Temperaturen unter Null war es offenbar für alle ein Vergnügen, unsere abenteuerliche Reise aufs Dach der Welt ein Stück mitzuerleben.
100219-publicviewing_10 Übrigens denkt der

XdreamTravel.org e.V.

auch drüber nach die beiden DVDs gegen eine Spende von 20€ (je DVD) den Interessierten zuzusenden.

Anfragen auch an meine Emailadresse.

100219-publicviewing_042 Und nach Filmschluss war dann eine wichtigte Frage:
Wo geht es denn als nächstes hin?

Na, soviel ist klar: da geht noch was.
Und für ne Überraschung ist der Trupp allemal gut.
mal schauen…
und zuschauen…,
zum Beispiel auf unsere www.Seiten.