Albanien (24.Sept.09)

1-090923-albanien-ruine Albanien, war ich noch nie.
Einreise von Griechenland auf besserem Feldweg, sehr locker, kenn ich so noch gar nicht.

Die erste Stadt
bringt den zweiten Schock:
Neubauten im Rohbau, und dann aufgegeben. Nur der Betonbauer hat hier Geld verdient. Fensterbauer, Fliesenleger und all die anderen gehen leer aus. Immer.
Welcher Touri soll denn jetzt das Geld bringen ?
Da bleiben wohl nur Einheimische übrig.

2-090923-brennender-mull Der erste Schock ?
Ganz ähnlich wie in Griechenland. Keiner hat ein Konzept für den Müll.
Er fliegt einfach auf denselben.
Die Berge werden immer höher. Eine PET-Flasche verfault eben nicht.
In Albanien gibt es eine Idee der kleinen Leute. Sie zünden die Haufen einfach an.
Und es stinkt und qualmt zum Himmel.
3-090924-brennender-berg Überhaupt haben es die Albaner mit dem Feuer.
Kurz vor der Hauptstadt steht dieser Berg weit sichtbar in Flammen.
Es nimmt keiner Notiz davon.
Die Feuerwehren auch nicht.
Ist wohl nur ein kleiner Berg
4-090924-kuh-unter-sonnendach Wo viel Schatten ist,
da ist aber auch viel Licht.

Die Albaner haben ein wirklich grosses Herz für Rindviecher.

Die haben nicht nur Ehrenplätze am Strand,
und hinterlassen dort auch ihren ganz speziellen Müll.
Eigens für sie wurden ganz besonders grosse Schattenspender gebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.